Holen Sie das Beste aus Ihrem 7-tägigen Segeltörn ab Split in Norddalmatien, indem Sie die bekanntesten Küstenstädte und Inseln besuchen.

Segeltörn ab Split im Überblick

Treten Sie Ihr Segelreise in Split an und segeln Sie Richtung Norden, um die besten Sehenswürdigkeiten zu erleben.

Atemberaubende Buchten mit kristallklarem Meer, wechselhafte Geschichte, wunderschöne Architektur an langen, sonnigen Tagen … Sie werden garantiert jeden Augenblick ihres Urlaubs maximal genießen, wenn Sie sich für Norddalmatien entscheiden!

Tag 1

Split (Nava Marina) – Maslinica (15 nm)

An Ihrem ersten Tag sollen Sie die Insel Solta besuchen.

Maslinica ist ein kleines Dorf auf der Westseite von Solta, von wo aus sich traumhafte Sonnenuntergänge beobachten lassen.

Tag 2

Maslinica (5 nm) – Skradin (32 nm)

Segeln Sie zu Skradin und den magischen Wasserfällen von Krka, die schon zum Pflichtprogramm gehören, wenn Sie sich in der Region aufhalten.

Skradin ist einfach ein in jeder Hinsicht bezauberndes Naturwunder.

Tag 3

Skradin – Žirje (20 nm)

Als Nächstes sollten Sie die Insel Zirje besuchen.

Zirje ist die am weitesten entfernte und größte zum Archipel von Sibenik gehörende Insel.

Tag 4

Žirje – Kornati – Telašćica (10 + 20 nm)

Der Nationalpark Kornati Inseln wird in Broschüren oft als „nautisches Paradies“ bezeichnet.

Und wirklich, im „Slalom“ werden Sie neben 89 unvergesslichen Inseln, Inselchen und Riffs im Nationalpark Kornati segeln und alle Ihre nautischen Fähigkeiten testen, insbesondere wenn das Wetter sich verschlechtert… Sie benötigen ein gültiges Ticket, um durch den Nationalpark zu segeln. Die Inseln wurden im Jahr 1980 zum Nationalpark erklärt.

Tag 5

Telašćica – Kornati – Rogoznica (38 Nm)

An Ihrem fünften Tag sollten Sie die kleine Küstenstadt Rogoznica besichtigen.

Nutzen Sie diese Gelegenheit aus, um Vorräte an Lebensmitteln zu kaufen und an der Bootstankestelle zu tanken in der ausgezeichnet ausgestatteten Marina Frapa.

Tag 6

Rogoznica – Trogir (15 nm)

Nord-westlich von Split liegt eine andere charmante kleine Küstenstadt – Trogir.

Wenn Sie Geschichte interessiert, ist Trogir genau etwas für Sie, da es viele historische Sehenswürdigkeiten hat.

Tag 7

Trogir – Split (Nava marina) (12 nm)

Beenden Sie den Segeltörn ab Split wieder in Split. Und nutzen Sie die Gelegenheit, um an einer geführten Stadttour teilzunehmen oder zumindest einen Spaziergang durch die steinernen Straßen des antiken Palastes zu machen, der sich in eine Stadt verwandelt hat.

Genau wie Trogir ist auch der Stadtkern von Split in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen.


Ihre Reiseziele

Maslinica (Solta)

Der Archipel von sieben kleinen Inseln (Polebrnjak, Saskinja, Stipanska, Kamik, Balkun, Šarac und Grmej) ist nur eine von vielen Dingen, die Maslinica zu einem der schönsten Orte an der Adriaküste machen.

Die Restaurierung des Schlosses zu einem Hotel und der Bau eines Yachthafens verwandeln dieses Dorf langsam in das touristische Zentrum der Insel, das jedes Jahr immer mehr Gäste begrüßt. Neben Maslinica finden Bootsfahrer die benachbarte Bucht Šešula mit ihrem sicheren Ankerplatz und einzigartiger Gastronomie sehr attraktiv. Im Laufe des Jahres zählt Maslinica etwa 200 ständige Bewohner, im Sommer steigt die Zahl, und die Unterkunftskapazität beträgt etwa 400 Gäste.

Restaurantempfehlungen: Sakajet, Martinis Marchi

Ankerplätze: Marina Martinis Marchi

Bucht Šešula: Der Anker kann in der Mitte der Bucht in einer Tiefe von 8 Metern geworfen werden. Da der Boden den Anker nicht fest genug hält, ist es notwendig, das Heck zusätzlich mit Seilen am Festland zu befestigen.

Skradin

In der lauten Morgensstille, die unter die Haut geht, und dem traditionellen Volksgesang, der das Herz berührt.

In der Ruhe und Stille des Klosters Visovac und dem Aufsprühen von Wassertropfen des Wasserfalls Skradinski Buk. In jedem Moment des Genusses von Speisen, die geschickt den Kühlschränken und Gefriergeräten entkommen sind, die ihnen ihre natürlichen Aromen rauben würden, und frisch auf Ihren Tisch gelangen. So ist Skradin, klein, malerisch und voller Geschmack, am Punkt, an dem der Fluss leidenschaftlich das Meer umarmt.

So ist Skradin an der Grenze zwischen Realität und Fantasie. So ist Skradin perfekt, sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart.

Empfohlenes Restaurant: Konoba Dalmatino

Liegeplatzmöglichkeiten: ACI Marina Skradin „Konoba Vidrovaca Steg“; Steg in Skradin – (nur für Gäste der Konoba Vidrovaca) Der Steg ist 40 m lang, die Tiefe beträgt 2 m (im Inneren) und etwa 6 m am Ende.

Kornati

Der Archipel von Kornati ist eine getrennte und besondere Inselgruppe zwischen den Inseln vor Šibenik und Zadar.

Der Archipel umfasst eine Fläche von etwa 320 km2 und umfasst etwa 150 Landeinheiten, die entweder dauerhaft oder häufig über dem Meeresspiegel liegen. Die Kornati-Inseln machen 12% aller Inseln in der kroatischen Adria aus – 1264 Inseln, von denen 67 bewohnt sind. Sie ziehen seit langem Segler, Taucher, Bergsteiger und andere Naturliebhaber an. Von Balabra bis Samograd, eine Entfernung von 35 km oder 19 Seemeilen (zwischen Dugi Otok („Langinsel“ auf Deutsch) und den Inselchen Žirje) und von Mana bis Gangarol, eine Entfernung von 13 km oder 7 Seemeilen (zwischen offener See und Pašman, Vrgada und Murter), gibt es vier Inselketten in zwei Gruppen. Eine davon sind die Kornati-Gornji (Oberen) – Sit- und Zut-Inselketten mit 51 Landeinheiten, und die andere sind die Kornati-Donji (Unteren) mit 98 Landeinheiten.

Restaurants: auf der Insel Zakan – Ravni Zakan; auf der Insel Kornat – Ante’s in Vrulje, Opat in Opat Bucht, Mare’s in Katina

Ankermöglichkeiten: ACI Marina auf der Insel Žut oder ACI Marina uf der Insel Piskera

Ankerplätze:

  • Lojena Ankerplatz auf der Insel Levrnaka
  • Vrulje auf der Insel Kornat
  • Konoba Mare Steg auf der Insel Smokvica Vela
  • Restaurant Mare auf der Insel Katina, das Restaurant hat einen Steg mit Strom und Wasser

Trogir

Eine Stadt, die heute auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes als am besten erhaltene romanisch-gotische Stadt in Mitteleuropa steht.

Die antike Stadt Trogir bietet viele Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch wert sind. Z. B. die Kathedrale des heiligen Laurentius mit ihrem bemerkenswerten Portal von Meister Radovan, die Festung Kamerlengo, das Stadttor, der Cipiko-Palast, das Rathaus, die Kirche des heiligen Nikolaus, das Stadtmuseum, die Bildergalerie und die Kunstkollektion ‚Kairos‘.

Restaurants: Alka, Kamerlengo

Ankerplätze: ACI Marina Trogir oder SCT Trogir


Boote zum Inselhopping

Suchen Sie sich eins unserer Boote in Split aus und stürzen Sie sich in Ihr Inselhopping-Abenteuer…


Segeltörn ab Split auf Fotos


Bleiben wir im Kontakt
Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalte die neuesten Nachrichten, Angebote und Vorschläge.

Evo modala u uvjetu chartera
Open promo